Additiv im Südwesten
Das Netzwerk für Additive Fertigung im Südwesten

Der Nutzen

Mit den Netzwerk und den Webinaren verfolgt Additiv im Südwesten (AIS) das Ziel, die Kompetenzen im Bereich der Additiven Fertigungstechnologie im Südwesten zu bündeln und somit signifikanten Nutzen für die Mitglieder zu erzeugen.

  • Lokale Vernetzung der »Key Player« im Bereich der Additiven Fertigung im Südwesten – vom KMU bis zum Konzern 
  • Zentrale Plattform und regionales Ökosystem der kurzen Wege für alle wesentlichen Themen der Additiven Fertigung 
  • Enger Erfahrungsaustausch in Zeiten wirtschaftlicher Transformationen 

Konzentration der regionalen Player in volatilen Zeiten, um die wirtschaftlich führende Rolle des Südwestens sicherzustellen und auszubauen. Die zielgruppenspezifische Ausrichtung Das Netzwerk definiert sich primär über die Anwendung Additiver Verfahren im Produktionsumfeld und will Technologieanbieter und -anwender in diesem Feld zusammenbringen. Die Ausrichtung ist hierbei branchenübergreifend geplant, soll jedoch spezifisch die im Südwesten starken Branchen wie Automobil- und Anlagenbau, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt und Mikrosystemtechnik adressieren. Mit den Veranstaltungen und Aktivitäten des Netzwerks sollen die Experten angesprochen werden, die in ihrem Unternehmen die Additive Fertigung verantworten sowie tiefgehende Expertise und Praxiserfahrung haben.